Fahrradverleih Zingst

Fahrradvermietung Luft

in Zingst Urlaub, Fittness,

Kur und mehr ...

Fahrräder

Wir sind Ihr Partner!

 

Wir – Wer sind wir?

Begonnen hat alles am 1. Mai 1989. Ein halbes Jahr vor der deutschen Einheit. Eines der letzten Unternehmen aus der DDR-Zeit. Oder einfach! Vor langer, langer Zeit, im letzten Jahrtausend fingen wir an.

Damals kauften wir 50 Mifa-Räder, so wie sie im Handel vertrieben wurden. Nichts besonderes. Keine gesonderte Ausstattung. Mein Mann und ich managten 50 Fahrräder. Ich vermietete sie und mein Mann reparierte, wenn er von der Arbeit kam. Und dann die Wende. Weiter machen?

Ja! Wir machten weiter. Fuhren in die alten Bundesländer um uns kundig zu machen. Wir hatten viel zu lernen. Eine neue Denkweisen nahmen wir uns an. Es gab ja schließlich jetzt mehr als nur Mifa und Diamant. Man konnte sich maßgeschneiderte Fahrräder bauen lassen. Also mußte ein Konzept her. Das „coastbike“ wurde geboren. Ein Fahrrad für die Ostseeküste. In die Ausstattung flossen alle möglichen Denkweisen für Mieträder, die eine gewisse Unempfindlichkeit gegen Sand und Salzwasser haben mußten, ein. Sie mußten langlebig sein und leicht zu reparieren. Auch sollten sie eine Große Zielgruppe treffen. Unser „coastbike“ hat die Ansprüche erfüllt.

Mit den Jahren und unsere Erfolge mit dem „coastbike“ verschafften wir uns die Möglichkeit, mehrere Stationen aufzubauen und Hotels, Pensionen, Jugendherbergen und Campingplätze auszurüsten. Bis zu 25 Vermietungspunkte im Umkreis von 35 km versorgten wir. Ganz grob waren es Altenpleen, Marlow und Dierhagen. Dazwischen der Rest. Im Bestand zählten wir zu dieser Zeit 650 Fahrräder.

Natürlich brauchten wir jetzt auch Angestellte. Wir kamen immer mit drei Mann in der Firma aus. Mein Mann gesellte sich in seiner Arbeitslosigkeit dazu und dann hatten wir immer noch einen Schlosser. Zeitweise arbeiteten wir in der Saison auch mit mehreren.

Als die Regierung beschloss, Einzelpersonen beim Schritt in die Selbständigkeit stärker zu fördern (ich-AG’s), schossen die Fahrradverleihe wie Pilze aus den Boden. Unser Konzept ging aus Kostengründen nicht mehr auf. Also mußten wir andere Wege suchen. Die Übernahme von Ferienobjekte in Betreuung, um darüber frühzeitig an unsere Kunden heran zu kommen, half uns weiter. Wir arbeiteten mit einem Partner zusammen, der zu sehr viele Ferienobjekten einen Bezug hatte. Und schon konnten wir wieder, zwar mit weniger Fahrräder, aber trotzdem gute Zahlen schreiben.

Irgendwann ging auch das nicht mehr. Wir trennten uns von unserem Partner und arbeiteten jetzt auf eigenes Risiko. Heute haben wir ein gut gehendes Unternehmen aus Fahrradvermietung, Hausmeisterdienst und Vermittlung von Ferienwohnungen und Ferienhäusern. Seit ein paar Jahren betreiben wir im Sommer in unserer Fahrradregion einen Imbiss für Radler und was sonst noch vorbei kommt. Unseren Biker-Stop.

Das sind wir.

Besuchen Sie unsere Region. Sie werden bestimmt auf uns treffen.

Ihre Annemarie Luft
und das Team „Meer * Luft“

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

Tags

powered by
Socialbar